*
Menu
social_bootmark
 

Körper, Geist & Seele | Ganz Frau sein | Daniela Hutter

 

So saß ich also vor dem weißen Blatt und suchte nach den Worten, die diesen Artikel für dieses Forum einleiten sollten. Vielmehr war es eigentlich ein Warten Â… denn ich fühle mich immer als verlängerter Schreibarm, als irdische Botschafterin einer anderen Ebene, die die Informationen für die Menschen nur weiterleitete. Und während ich wartete, waren sie plötzlich da: "ganz Frau sein".

Dies ist also die Botschaft, die ich in dieses Forum weiterreichen soll. Und aus Erfahrung weiß ich, möglicherweise sind sie für einen einzigen Empfänger bestimmt – dennoch, für diesen sind sie wesentlich.

Und anstatt eines fertigen Textes ist da noch ein Gefühl, daß plötzlich in mir ist, eine Sehnsucht und zugleich ein Bewusstsein, daß sich an fühlt ICH BIN .. "ganz Frau". Schauen wir, ob es mir gelingt, diese Gefühlsnachricht in Worte zu fassen:

Die Sehnsucht nach "ganz Frau sein" trägt in sich auch den Status quo, daß man irgendwie ja noch nicht ganz Frau ist. Selbst wenn jemand von sich die Aussage machen kann "ich bin ganz Frau" spürt man hier auch die Botschaft daß es die Variante gibt, eben NOCH „nicht ganz Frau” zu sein. Ein weiterer Aspekt ist auch die Aussage von "das ist (wieder mal) ganz Frau", dabei senkt sich die Stimme zum Schluß und es ist von einer zynischen Tonlage begleitet. Selbst wenn ich diesen dritten Aspekt voerst außer Acht lasse, steht er doch berechtigt im Kontext zu "ganz Frau sein".

Aber spüren wir zunächst dem Befinden nach ganz Frau zu sein. Es ist die Geschichte der Frau über die letzten Jahrhunderte, um nicht zusagen Jahrtausende, hinweg, wo es den Frauen abgesprochen wurde eben diese Ganzheit zu leben. Die patriarchale Gesellschaft hatte stets um die Kraft der Frau gewußt. Und v.a. die Kirche und auch der Adel hatten Angst vor dieser Kraft und hatten Möglichkeit, so zu wirken, als daß sie den Frauen die Kraft genommen haben, ihnen nicht erlaubten, sie zu leben. So war es Frauen weder möglich zu lernen noch ihr intuitives Wissen anzuwenden, ganz geschweige denn es alltäglich auszudrücken und weiterzugeben. Es war geradezu lebensgefährlich, wenn zum Beispiel eine Hebamme ihr Kräuterwissen aussprach, und es reichte zum Beispiel ergänzend die Tatsache, daß wenn ein Mädchen zur Welt kam, dies als Strafe Gottes dargestellt wurde, und diese Hebamme um ihr Leben fürchten mußte, zumindest konnte es gut sein, daß sie um zu erleben den Weg in die Verbannung wählen musste.

Die Frauen waren über lange Zeit Besitztum ihrer Männer, mußten dienen und für Nachwuchs sorgen, eigene Rechte waren für sie nicht vorgesehen. Männer hatten Verfügungs- und Schicksalsgewalt. Diese Erfahrungen und die omnipräsente Angst davor, sein ganzes Potential zu leben und zu entfalten wurde über das Zellbewußtsein von Frauengeneration zu Frauengeneration weitergegeben und wirkt noch heute in vielen Frauen als Blockade und Verursacher, als daß sie nicht wirklich wagen zu leben wer sie tatsächlich sind, daß sie sich anpassen, leisten um geliebt zu werden und suchen die Anerkennung von Außen zu bekommen. Oftmals fällt es den Frauen gar nicht auf, daß sie ihrer eigenen wahren Größe den Raum vorenthalten und sich selbst davon abhalten diese Frau, die sie wirklich sind, das Potential, das sie in sich tragen, ja, nach der sie sich sehnen, auch zu leben.

Der Faktor Angst und die anderen Blockaden sitzen in unserem Unterbewußtsein und gerade die Angst und die Ohnmacht haben uns Frauen über die lange Zeit das Gefühl gegeben "Opfer" zu sein. Die Opferrolle ist für viele Frauen vertrauter und leichter lebbar, ja scheinbar sogar sicherer, als in ihre eigene Kraft zugehen. Es erscheint ihnen oftmals leichter in ihrer Opferrolle zu verweilen, als ins Tun zu gehen und ihre Situation zu verändern, wie es letztlich die aktuelle Zeitqualität von uns fordern würde. Nicht selten erleben wir, daß unser innereste Sein, die Seele, dann Wege findet, um ihrer Notwendigkeit, im wahrsten Sinne des Wortes, Ausdruck zu geben.

Wenn wir die Welt ins Gleichgewicht bringen wollen müssen wir Mann und Frau ins Gleichgewicht bringen!

Diese Botschaft habe ich vor vielen Jahren während einer Meditation erhalten. Damals war mir der Umfang der Nachricht die in ihr steckt wohl nicht bewußt, und manchmal bin ich mir nicht einmal sicher, ob ich mir das heute schon bin. Wenn ich eingangs von "ganz Frau sein" schrieb, dann ergänze ich jetzt, auch "innere Frau + innerer Mann" müssen in ein Gleichgewicht kommen, damit wir GANZ Frau sein können. Die heutige Gesellschaft in ihrer Form stellt sich so dar, daß vielmehr die männlichen Aspekte im Vordergrund stehen, oftmals auch mehr geschätzt werden. Männliche Aspekte das sind Logik, Ziele, Planen, Wissen, Kontrolle, Vorwärtskommen, nach Außen gerichtet, dynamisch, schnell, entschlossen – straight ahead. Ich sage nicht daß dies schlechte Eigenschaften sind, jede einzelne schätze ich sehr. Weibliche Aspekte hingegen sind Ruhe, Stille, Verweilen, Öffnen, Empfangen, Vertrauen, Nähren, Hingabe, Mitgefühl, Intuition.

Aus meiner langjährigen Arbeit mit Frauen weiß ich, daß der Alltag unserer Gesellschaft, unser Berufsbild und unser Freizeitverhalten genau diesen Aspekten viel zu wenig Raum gibt. Hinzu kommen die bewußten und unbewußten Erfahrungen von Verletzung und Angst, als daß wir die weiblichen Aspekte zu oft verdrängen. Damit nähren wir stets den männlichen Anteil in uns und verstärken damit das innere Ungleichgewicht und dies wiederum trägt dazu bei, daß wir uns von unserer inneren Frau entfernen und damit auch von "GANZ Frau SEIN". Doch wenn es uns gelingt genau diese Anteile von Mars und Venus, männlich und weiblich, in uns auszugleichen – dann spüren wir die heilsame Weiblichkeit in uns, sie wird uns vertraut, die eigene innere Frau ist uns nah und so sind wir GANZ Frau und wenn wir GANZ Frau sind, dann können wir unsere weiblichen Fähigkeiten vertiefen, diese in ganz neue Möglichkeiten erweitern und einbetten und sie in unser Leben integrieren, u.v.a. sichtbar leben.

Ich möchte meine Gedanken nicht schließen, ohne nochmals den zynischen Aspekt, von dem ich eingangs geschrieben hatte, zu erwähnen – "Typisch Frau" .. "wieder einmal ganz Frau". Diese Aussagen kommen ganz oft dann, wenn wir eben v.a. für den männlichen Anteil der Gesellschaft, egal ob Mann oder Frau, nicht greifbar sind – wahre Weiblichkeit, wahres FrauSein kann nicht greifbar sein, denn Weiblichkeit kann man weder machen, noch planen, noch tun. Der Weg hin zur wahren Frau ist ein weiblicher Weg. Es ist stets tief und auch emotional. Diesen Werten mußte sich die patriarchale Gesellschaft auch ob der Schicksale, Grausamkeiten, Kriege und des Elends verschließen.

Um Schmerz nicht zu spüren haben die Menschen gelernt sich vor Emotionen zu verschließen. Um Blockaden aufrecht zu erhalten gibt es innere Sabotageprogramme. Würden diese beiden gelöst, würde sich oftmals ganz viel bei den Menschen verändern, ihr wahres inneres Sein würde sich melden und würde sie motivieren es zu leben, das könnte bedeuten daß Berufe gewechselt, Beziehungen beendet, Lebenssituationen verlassen werden – wenn sie nicht wahrhaftig für uns sind, wenn sie nicht unserer inneren Natur entsprechen. Das erfordert Mut – sich diesem Unbekanntem und damit der Angst – zu stellen.

Das aktuelle Jahre 2012 wird oftmals als Zeitenende bezeichnet. Und in diesem Kontext stimmt es: Es ist Zeit für ein Ende dieser Zeit, denn es ist Zeit für eine Zeitenwende und so fordern uns die Energien der aktuellen Zeit auf, auf die Suche nach der individuellen Identität des eigenen Frauseins zu gehen und sich einem neuen Frauen-bewußt-sein zu stellen.

Autorin: Daniela Hutter | Kolumnistin fürs ENGELmagazin | spiritueller Coach, Autorin und Seminarleiterin mit dem Schwerpunkt „Frau der neuen Zeit”
www.danielahutter.com

 

Portrait: Daniela Hutter

team-member-werbung
Benutzername:

Passwort:

Login automatisch

Passwort vergessen?

Find us on Google+
Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

dottergelb - PR 2.0 für Fashion, Design, Lifestyle, Kultur, Wellness & Co.
www.bamboo-spirit.at/Werbung
Menu
Bamboo-Spirit eBook Bamboo-Spirit eBook
Audio | CD Audio | CD
Beratung | Coaching Beratung | Coaching
Buch | Karten Buch | Karten
Buchempfehlungen Buchempfehlungen
Hörbuchempfehlungen Hörbuchempfehlungen
DVD Empfehlungen DVD Empfehlungen
Geschenkartikel Geschenkartikel
gesunde Lebensmittel gesunde Lebensmittel
Gesundheit Gesundheit
Gutscheine Gutscheine
Sonstiges Sonstiges
Empfehlung
googleadsence
Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

dottergelb - PR 2.0 für Fashion, Design, Lifestyle, Kultur, Wellness & Co.
www.bamboo-spirit.at

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail