*
Menu
social_bootmark
 
Allgemein : Warum wir „Warum?“ fragen
09.05.2015 17:04 (723 x gelesen)

... „Herr, ich glaube. Ich verstehe es nicht und werde wahrscheinlich nie ganz begreifen, warum schlimme Dinge passieren, aber ich weiß ganz sicher, dass du mich liebst und bei mir bist – immer.“ Meiner Meinung nach braucht es mehr Glauben, siegreich durch so etwas hindurchzugehen, als einfach daraus befreit zu werden. Setzen Sie Ihr Vertrauen in Gott, dann werden Sie hinterher gestärkt daraus hervorgehen.

Bibelstelle: Und sogleich rief der Vater des Knaben mit Tränen und sprach: Ich glaube, Herr; hilf mir, loszukommen von meinem Unglauben! Markus 9,24 (ELB)

Gebet: Gott, ich vertraue dir, auch wenn die Umstände mir Zweifel einflößen wollen. Hilf mir, deine Liebe nicht zu vergessen und mein Vertrauen in dich zu setzen, ganz gleich was passiert. 

© 2015, Joyce Meyer



 


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
team-member-werbung
Benutzername:

Passwort:

Login automatisch

Passwort vergessen?

Find us on Google+
Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

dottergelb - PR 2.0 für Fashion, Design, Lifestyle, Kultur, Wellness & Co.
www.bamboo-spirit.at/Werbung
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail