*
Menu
social_bootmark
 
Allgemein : Meine Fernsehsucht und wie ich dabei bin, sie mir abzugewöhnen!
09.09.2014 13:36 (645 x gelesen)

 
...an den Wochenenden, wo fast den ganzen Tag und Abend die Glotze lief.
 
Ich wusste, dass ich hier etwas ändern musste, aber wie? Ich nahm mir mal während einer Wartezeit beim Arzt die Ruhe, darüber nach zu denken, was ich tun musste, damit es mir wieder besser ging. Also stellte ich mir Folgendes vor: Ich komme heim, stelle als Ersatz mal das Radio an, erledige zuerst all meine Hausarbeiten und: Ignoriere die Fernsehzeitung! Noch besser: Ich kaufe gleich gar keine mehr! Nach getaner Arbeit lege ich mich mal auf die Couch, nehme mir mein Buch zur Hand und lese mal 1 bis 2 Stunden bis viertel Neun. Dann kann ich mir ja fürs Erste den Abendfilm ansehen – damit der Entzug nicht gar so arg wird. Nun ja, die Vorstellung hätte ich nun, aber wie setze ich es um?
 
Ich weiß, dass ich einen starken Willen habe, und wenn ich mir mal was vorgenommen habe, dann setze ich es auch um! Aber das ist nun eine wirklich sehr festgefahrene Angewohnheit, und ich merke schon, dass es nicht einfach werden wird. Aber ich will es schaffen!
 
Mein Plan war: 1. Radio aufdrehen, 2. Fernsehprogramm ignorieren, 3. meine Arbeiten erledigen, 4. zuerst in meinen Büchern weiterlesen und erst bei 5. im Fernsehprogramm zu schmökern.
 
Ich nahm mir vor, das  Programmheft erst nach 20 Uhr in die Hand zu nehmen, und es kostete  mich eine enorme Überwindung,. Nach Wochen schaffte ich es, das Programm abzubestellen und tagsüber nur dann den Fernseher einzuschalten, wenn ich wirklich die Zeit und die Muse dazu hatte. 
 
Was mir dabei besonders gut tut, ist die Ruhe, die wieder eingekehrt ist. Ich habe nun mehr Zeit zum Lesen, mich mit meinen Freunden zu treffen, meinen Interessen nachzugehen usw. All diese Dinge hatte ich in den letzten Jahren vernachlässigt. Und jetzt habe ich das Gefühl, dass mein Tag wirklich erfüllter geworden ist. Alles hat nun seine Zeit, und ich bringe meine Interessen schön unter einen Hut.
 
Eine weitere Idee wäre natürlich noch, meine SAT-Schüssel zu demontieren und auf DVD's umzustellen. Dann wäre ich gänzlich unabhängig und müsste mich nicht mehr nach dem Fernsehprogramm  richten. Vor allem an den Wochenenden würde es mir gut tun. Aber jetzt bin ich fürs Erste mal äußerst froh und dankbar, es ohne Fernsehen bis zum Abendprogramm geschafft zu haben.  Alles Weitere wird sich in den nächsten Monaten zeigen!


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
team-member-werbung
Benutzername:

Passwort:

Login automatisch

Passwort vergessen?

Find us on Google+
Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

dottergelb - PR 2.0 für Fashion, Design, Lifestyle, Kultur, Wellness & Co.
www.bamboo-spirit.at/Werbung
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail