*
Menu
social_bootmark
 

12.09.2016 |  Audrey-April Fasching

1. hinderlicher Wert: EIFERSUCHT

 

nachdem ich in den letzten Monaten meine wichtigsten Werte im Leben vorgestellt habe, beginne ich nun, Werte zu beschreiben, die nicht förderlich, sondern hinderlich im Leben eines jedes Menschen sind, denen ich selbst mit Liebe begegne. Es geht hier nun um die nicht so schönen Verhaltens- bzw. Charaktereigenschaften! Im Gegensatz zu den förderlichen Werten tragen diese hinderlichen Werte zu all den Problemen im Leben bei, die uns plagen und das Leben erschweren.

Ich beginne gleich mal mit der unkontrollierbarsten Eigenschaft, der Eifersucht.
 
In der Bibel wird sie als: „Die unkontrollierbarste Sünde der Welt!“ beschrieben. Sie ist größtenteils Ursprung allen Übels! Sie erzeugt Neid, Gehässigkeit, Bitterkeit und am allermeisten Hass! Es geht hier nicht nur um die Eifersucht in Liebesdingen, sondern auch in allen anderen Bereichen, wo Menschen zusammen kommen.
Sei es in der Arbeit – durch Eifersucht auf Kollegen entsteht das Mobbing, sei es im Geldsystem – hier entsteht der Neid auf besser gestellte Personen. In Familien, wenn z. B. Kinder bevorzugt werden – die Gehässigkeit! In einer Gruppe – das gegeneinander Ausspielen! ... Die Eifersucht erweckt die verschiedensten Bösartigkeiten überhaupt! Dabei lässt sich dies mit Liebe, Achtung und Respekt anderen Menschen gegenüber sofort eindämmen!

Mich hat letztens eine Geschichte sehr zum Nachdenken angeregt:
In einer Firma erzählt eine Mutter stolz über die Medaille ihres Sohnes, der bei einem Sportwettbewerb  gewonnen hatte! Daraufhin fing eine Mitarbeiterin an, sie zu beschimpfen, was für eine Angeberin sie doch sei! Der Mutter wurde mit einem Schlag die Freude genommen, und sie fühlte sich schuldig und beschämt.


Was war geschehen? Es war der Neid ihrer Kollegin und deren Unfähigkeit, sich einfach nur mit ihr zu freuen! Es war: EIFERSUCHT! Sie war eifersüchtig, weil sie sich nicht über ihre Kinder freuen konnte, warum auch immer ...

Wenn wir das nun aus der Perspektive der (Nächsten)-Liebe betrachten und die Kollegin sich nur vorgestellt hätte, dass auch ihr Kind gewonnen hätte, so könnte sie die Freude ihrer Kollegin teilen, und  etwas anderes wäre ihr gar nicht in den Sinn gekommen!

Was macht die Eifersucht aus? Ich denke, mangelndes Selbstwertgefühl, Verlustangst und vor allem mangelnde Liebe und Aufmerksamkeit!
 
Daher versuche ich, alles mit den Augen der Liebe zu sehen, dann hat die Eifersucht und alle ihre Folgeerscheinung keinen Platz mehr in meinem Leben!

 

team-member-werbung
Benutzername:

Passwort:

Login automatisch

Passwort vergessen?

Find us on Google+
Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

dottergelb - PR 2.0 für Fashion, Design, Lifestyle, Kultur, Wellness & Co.
www.bamboo-spirit.at/Werbung
Empfehlung
googleadsence
Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

dottergelb - PR 2.0 für Fashion, Design, Lifestyle, Kultur, Wellness & Co.
www.bamboo-spirit.at

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail