Menu
social_bootmark
 

Gratis Tipps | GRATIS E-Mail ABO | JETZT GLEICH ANMELDEN !

Mais – ein altbewährtes Mittel, um abzunehmen! April Fasching

Wussten Sie, dass der Mais oder auch Kukuruz genannt, ein wirksames, unschädliches Abnehm- und Entfettungsmittel ist?

Zur Blütezeit von Juni bis August hängen aus den Blattscheiden die fadenförmigen Maishaare heraus. Sie sind der heilkräftige Teil dieser Pflanze. Die Maishaare oder auch Maisbart genannt, werden vor der Bestäubung abgeschnitten und rasch im Schatten getrocknet.

Zubereitung: 1 gehäufter Teelöffel Maisbart mit ¼ Liter heißem Wasser überbrühen und kurz ziehen lassen. Nicht süßen! Alle 2 bis 3 Stunden einen Esslöffel von diesem Tee trinken.

Wirkt harntreibend und hilft auch ideal bei: Steinbildung in den Harnorganen, Nierenentzündung, Blasenkatarrh, Gicht, Rheuma, Nierenkoliken. Quelle: Maria Treben "Gesundheit aus der Apotheke Gottes"

Anmerkung: Dieser Tipp ersetzt bei gesundheitlichen Beschwerden nicht den Besuch bei Ihrem Arzt!
 

Kalkablösung in den Arterien mit Knoblauch und Zitrone! April Fasching

30 geschälte Knoblauchzehen und 5 unbehandelte Zitronen klein schneiden oder im Mixer zerkleinern. In 1 Liter Wasser aufsetzen und zum Kochen bringen. Aber nur einmal aufwallen lassen! Danach mit einem Pürierstab noch mehr zerkleinern, abseihen und in eine Flasche füllen. Kalt aufbewahren. Das tägliche Gläschen  (ca. 2-4 cl) trinke man – nach Belieben – vor oder nach der Hauptmahlzeit. Schon nach drei Wochen täglichen Genusses ist eine jugendlich-wohlige Regeneration des ganzen Körpers zu verspüren! Man kann diese Entkalkungskur öfters im Jahr durchführen. Dazwischen sollte man immer so an die 3-4  Wochen Pause einlegen.
Anmerkung: Dieser Tipp ersetzt bei gesundheitlichen Beschwerden nicht den Besuche bei Ihrem Arzt!
 

Bewusst oder Unbewusst? | Andrea Rausch

Bewusstsein ist das übergeordnete Thema. Die Beschreibungen und Fragen dienen dazu, Ihre Aufmerksamkeit für Ihr Bewusstsein zu schulen bzw. ein bisschen mehr Bewusstsein in Ihr Leben zu bringen.

Ein bewusster Mensch ändert seine Gewohnheiten:

Er erkennt, dass Gewohnheiten ihn daran hindern, voranzukommen. Er überlegt sich Strategien, wie er Gewohnheiten ändern kann, und handelt dann danach.

Ein unbewusster Mensch ist in seinen Gewohnheiten verhaftet. Er ist blind für sein eigenes Verhalten und kommt deshalb gar nicht auf die Idee, etwas ändern zu wollen. Die Anderen sollen sich ändern.

Gewohnheiten zu ändern, ist eines der schwierigsten Dinge in unserem Leben. Und zwar deshalb, weil Gewohnheiten eine völlige Eigendynamik entwickeln und vollautomatisch ablaufen. Erinnern Sie sich, als Sie als Kind laufen lernten, da war jeder Schritt eine Herausforderung. Als Sie es dann konnten, wurde es Automatik. Heute ist Ihnen nicht mehr bewusst, dass Sie einen Schritt nach dem anderen machen.

Wir brauchen die automatischen Prozesse, denn sie lassen uns schneller werden. Was ist aber mit den hinderlichen Gewohnheiten? Auch die übernehmen uns.

Machen Sie sich mal folgende Gedanken:

Welche Gewohnheiten sind in Ihrem Leben förderlich?

Welche Gewohnheiten sind in Ihrem Leben hinderlich?

Am besten beginnen Sie, beide Gewohnheitsarten zu notieren: Eine Spalte für die förderlichen und eine Spalte für die hinderlichen Gewohnheiten.

 Die Registrierung und Mitgliedschaft bei Bamboo-Spirit ist absolut kostenlos!
 

Jetzt Mitglied bei Bamboo-Spirit werden

Ja, ich bin einverstanden mit der Speicherung meiner Daten.
* Erforderlich

team-member-werbung
Benutzername:

Passwort:

Login automatisch

Passwort vergessen?

Find us on Google+
Hier könnte Ihre
Werbung stehen!

dottergelb - PR 2.0 für Fashion, Design, Lifestyle, Kultur, Wellness & Co.
www.bamboo-spirit.at/Werbung
credit
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
Geben Sie bitte eine gültige Postleitzahl ein.
Geben Sie bitte eine gültige Telefonnummer ein.
Bitte korrigieren Sie dieses Feld.
Bitte Vorname und Nachname eingeben.
*